REMOVING LIMITS.

Deufol öffnet die Türen

Verfasst von Martin Knöpper am Mittwoch, 30.10.2019

Einen Blick hinter die Kulissen unseres Tuns gewährten jüngst die beiden Standorte Mülheim an der Ruhr und Frankenthal. Während sich Deufol in Mülheim im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks präsentierte, richteten die Kolleginnen und Kollegen aus Frankenthal einen Tag der offenen Tür aus.

Der Unternehmerverband Mülheimer Wirtschaft versteht sich als lokaler Arbeitgeberverband, zu dessen Mitgliedern derzeit über 180 in Mülheim an der Ruhr ansässige Firmen unterschiedlicher Branchen und Größen zählen. In regelmäßigen Abständen richten Verbandsmitglieder sogenannte Business Breaks aus, zwanglose Treffen, zu denen Mülheimer Unternehmervertreter geladen werden.

Dem Ausrichter des Unternehmerfrühstücks bietet sich die Möglichkeit, sein Unternehmen einer breiteren, wenn auch lokalen Masse näher vorzustellen und die Teilnehmer haben darüber hinaus die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und die Chance Kooperationspotenzial auszuloten.

Business_Break_Muelheim_Deufol_Vers2Ende September dieses Jahres lud der Deufol-Standort Mülheim 60 Gäste zu sich in die Timmerhellstraße ein und vermittelte den Anwesenden eindrucksvoll, dass Industrieverpackung nicht nur darin besteht, einen Nagel in eine Holzkiste zu schlagen, sondern ein technisch komplexer Vorgang ist, der Kunden mitunter vor logistische Herausforderungen stellt. Herausforderungen, für die wir Lösungen anbieten, ganz gleich ob eine einfache Palette benötigt wird oder eine 400 Tonnen schwere Anlage transport- und lagersicher verpackt werden muss.

Hanns-Peter Windfeder, der Vorsitzende des Mülheimer Unternehmerverbands zeigte sich beeindruckt von den Möglichkeiten unseres Unternehmens und freute sich darüber, dass viele Teilnehmer im Anschluss an den Business Break mit neuen Ideen ins Büro zurückgekehrt sind.

3in1

Auch in der Pfalz richtete ein Verband die Veranstaltung aus. Unter dem Motto Mittelstandsjuwelen live erleben! organisierte die Wirtschaftsförderung Frankenthal einen Tag der offenen Tür im Industriegebiet Nord der Stadt, bei dem die dort ansässigen Unternehmen ihre Pforten für Besucher öffneten.

Gut 60 Gäste inklusive des Bürgermeisters der Stadt nahmen das Angebot wahr, auch den Deufol-Standort zu besuchen. Unsere Kollegen in Frankenthal gewährten ebenso wie in Mülheim einen exklusiven Blick hinter die Kulissen einer Industrieverpackung und der damit verbundenen Lieferkette.

Eine Maschine geht um die Welt zeigte den Besuchern die beeindruckende Reise einer Maschine, angefangen bei der Idee einer Firmengründung in China über die Organisation der benötigten Maschinen für den Bau von bestimmten Teilen über die besondere Verpackung, die gegen Schock und Feuchtigkeit auf einem holprigen Transportweg schützen muss bis zur Zustellung im Werk des Empfängers. Gerade für das jüngere Publikum wurde hier eine Präsentation aufbereitet, die in spielerischer Grafikdarstellung die aufwändigen Prozesse abbildet, die bei den komplexen Aufgaben eines Maschinenversandes anfallen.

Auch der Tag der offenen Tür in Frankenthal bekam durchweg positive Resonanz. Weitere Aktionen dieser Art sind in Planung.

Möchten auch Sie gerne mehr über das spannende Thema der Verpackung erfahren? Fragen Sie uns einfach, unsere Verpackungsexperten beraten Sie gerne und geben Ihnen nicht nur einen Einblick in unsere Welt, sondern beraten Sie in allen Fragen rund um Ihre Supply Chain Bedarfe.

 

Fragen Sie uns!

 

 

 

Topics: Supply Chain, Logistik, Industrieverpackung

Die beliebtesten Beiträge

Kürzlich erstellte Beiträge