REMOVING LIMITS.
GLOSSAR

GLOSSAR

Automated Packaging

Der Begriff Automated Packaging bezieht sich auf die mechanischen und elektronischen Systeme und Strukturen zur effizienten Verpackung einer größtmöglichen Stückzahl von Produkten. Die beim Automated Packaging angewendeten Verfahren und Arten umfassen Schrumpffolienverpackungen, Blister-Verpackungen, zweischalige Verpackungen und Kartonverpackungen.

kostenersparnisKostenersparnis durch Massenproduktion

Der Vorteil von Automated Packaging ist offensichtlich: Kostenersparnis durch Massenproduktion. Automated Packaging erlaubt den Herstellern, ihren Kunden das beste Produkt zum günstigsten Marktpreis anzubieten. Die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Anbietern von Automated Packaging garantiert Qualität auf höchstem Niveau bei geringen Kosten. Ein seriöser Anbieter kennt und versteht den Nutzen der industriellen Massenproduktion für die Geschäfte seiner Kunden und investiert laufend in modernste Technologien sowie deren stetige Weiterentwicklung.

qualitaetskontrollleVereinheitlichung und Qualitätskontrolle

Automated Packaging ermöglicht es, ein Produkt den Kundenwünschen entsprechend hochautomatisiert zu verpacken. Dadurch wird ein nahtloser Übergang aus der Produktion gewährleistet und die Fehlerquote auf ein Minimum reduziert, was ein einwandfreies Endprodukt zur Folge hat. Durch eine strenge Einhaltung der Produktionsanforderungen wird eine absolut zuverlässige Qualität beim Automated Packaging sichergestellt.

verpackungsloesungenGanzheitliche Verpackungslösungen

Automated Packaging ermöglicht die Erfüllung der Kundenbedürfnisse auf höchster qualitativer Ebene. Es wird hierbei mehr als eine reine Dienstleistung angeboten. Der gesamte Verpackungsprozess wird analysiert und der Kunde erhält eine komplette, auf seine Wünsche und Anforderungen abgestimmte Verpackungslösung. Durch rationalisierte Arbeitsabläufe und jahrelanger Erfahrung in der Verpackungsindustrie werden Kosten und Fehlerquote des Produktionsprozesses minimiert.


Blister Verpackung

Die Blister Verpackung wird besonders in der Konsumgüter- und Pharmaindustrie verwendet, da die verpackten Produkte durch den Einsatz eines Blisters auf besondere Weise geschützt werden. Während des Herstellungsprozesses, dem sogenannten Thermoforming, wird die Plastikfolie auf eine Temperatur erhitzt, die eine beliebige Verformung des Materials ermöglicht. Beispiele für die Verwendung von Blister Verpackung sind Multipack-Verpackungen, kartonierte Blister Packs, sowie Clamshell-Packungen

Zu den wichtigsten Eigenschaften der Blister Verpackung zählen Sichtbarkeit, Schutz und Langlebigkeit des verpackten Produktes.

SichtbarkeitSichtbarkeit

Eine Blister Verpackung besteht in der Regel aus einer Plastikform, die das Produkt in einem durchsichtigen Hohlraum umschließt – so wird es für den Verbraucher besonders hervorgehoben. Die gute Sichtbarkeit macht die Blister Verpackung ideal für die Präsentation im Einzelhandel sowie für Marketingzwecke.

verstaerkter_schutzVerstärkter Schutz

Eine Blister Verpackung kann durch zwei unterschiedliche Arten verstärkt werden:

  • Durch das Verbinden der Plastikform mit einer Pappe oder einem Aluminiumblech, wodurch das Produkt versiegelt wird, oder
  • durch das Verbinden zweier mehrschichtiger Formhälften mit einem Scharnier und einer Blisterkarte in der Mitte, wodurch eine sogenannte Clamshell-Verpackung entsteht.

Eine Blister Verpackung bietet somit wirksamen Schutz vor falscher Handhabung und macht das verpackte Produkt fälschungssicher.

langlebigkeitLanglebigkeit

Die komplett geschlossene Hülle der Blister Verpackung schützt die verpackten Produkte vollständig und verlängert so ihre Haltbarkeit – sie sind so auch für die langfristige Präsentation oder Lagerung geeignet.


Blister Packs

Blister Packs sind eine Form von Primärverpackungen, die besonders in der Konsumgüter- und Pharmaindustrie eingesetzt werden. Blister Packs sind in verschiedenen Formen erhältlich und werden den verschiedenen Produkten und Branchen entsprechend angepasst.

Blister Packs werden in einem einzigen Schritt verpackt, gefüllt und versiegelt. Der Blister der Blister Packs wird dabei durch Thermoforming hergestellt und in seiner Form an das Produkt angepasst. Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz bereits vorgeformter Plastikformen, in denen die Produkte dann zu einem späteren Zeitpunkt befüllt und versiegelt werden können.

Kartonierte Blister Packs sind für leichte Konsumgüter geeignet und bestehen in der Regel aus einer durch Thermoforming hergestellten Plastikform, die mit einer Pappschicht unterlegt ist. Die Verpackung wird dabei häufig so konzipiert, dass sie durch einfaches Durchdrücken der Pappschicht auf der Verpackungsrückseite geöffnet werden kann.

Sogenannte Clamshell Blister Packs sind besser geeignet für Konsumgüter hohen Gewichts und bestehen oft aus zwei (mehrschichtigen) Plastikformen, die in der Mitte durch ein Scharnier verbunden sind. Clamshells sind schwer zu öffnen und sollen so Diebstahl vorbeugen bzw. vermeiden.

Pharmazeutische Blister Packs bestehen aus einer durch Thermoforming hergestellten Plastikform, die oft durch einen Streifen Aluminiumfolie abgedeckt wird. Das Produkt ist somit vollständig versiegelt und geschützt. Die Möglichkeit der Trennung von Einheitsdosen ist ein weiterer wertvoller Vorteil von Blister Packs für die pharmazeutische Industrie.


Kartenpersonalisierung

Kartenpersonalisierung bezeichnet die verschiedenen Möglichkeiten, Gift Cards und Guthabenkarten für eine erfolgreiche Positionierung auf dem Markt einzigartig zu gestalten. Dabei wurden diverse technologische Funktionalitäten entwickelt, die einen mühelosen Gebrauch von Wertspeicherkarten ermöglichen. Dies macht die Kartenpersonalisierung zu einer rentablen und effektiven Markenstrategie.

Eine Kartenpersonalisierung kann auf völlig verschiedene Weisen erreicht werden. Ein einzelner und/oder Gruppen-Barcode auf einer Karte ermöglicht zum Beispiel eine leichte Identifizierung und effizientes Datenbank-Management. Für den gleichen Zweck kann die Karte bei einer Kartenpersonalisierung zusätzlich mit einem Magnetstreifen versehen werden.

Bei Barcode-Systemen kann durch eine Kartenpersonalisierung der Barcode entweder durch eine dünne Silberschicht abgedeckt werden – diese kann dann abgekratzt werden, um den versteckten Code sichtbar zu machen – oder durch eine abziehbare Kunststoffschicht.

Die Möglichkeiten der Kartenpersonalisierung sind natürlich nicht auf die Karten allein begrenzt und können auch auf die Verpackung der Karten erweitert werden. Es ist also möglich, eine einheitliche Kartenpersonalisierung für die Karten und die Gift Card Multipacks oder Guthabenkarten-Großpackungen zu verwenden.

Konsumgüterverpackung

Bei der Konsumgüterverpackung handelt es sich um Verpackung, die für den Einsatz im Einzelhandel konzipiert wurde. Die ständig wechselnden Anforderungen der modernen Konsumgesellschaft haben die Konsumgüterverpackung zu einem äußerst vielfältigen und kreativen Zweig der Verpackungsindustrie werden lassen.

vielseitigVielseitigkeit

Die moderne Konsumgüterverpackung zeichnet sich durch eine Vielfalt diverser Lösungskonzepte aus und kann so auf eine ganze Reihe unterschiedlicher Verbraucheranforderungen eingehen; so zum Beispiel der Einsatz von wiederverwertbaren und recyclingfähigen Materialien.

kostenersparnisMehrwert für den Einzelhandel

Die höchste Priorität der Konsumgüterverpackung hat, den Wert eines Produkts zu steigern. Dies erfolgt einerseits durch den Schutz und die Erhaltung des Produkts, andererseits durch eine effektive Vermarktung sowie die Bereitstellung wichtiger und nützlicher Produktinformationen für den Endverbraucher.

  • Eine wichtige Rolle spielt der Schutz des Produkts. Bei allen Verpackungslösungen in der Konsumgüterverpackung hat die Unversehrtheit der verpackten Produkte oberste Priorität.
  • Natürlich soll die Konsumgüterverpackung auch das verpackte Produkt zu einem richtigen Blickfang im Einzelhandel machen und den Kunden dadurch zum Kauf animieren.
  • Außerdem ist die Konsumgüterverpackung ideal für die Übermittlung von nützlichen produktrelevanten Informationen, was wiederum als Anreiz zum Kauf dient.

In der praktischen Anwendung müssen bei der Konsumgüterverpackung Gewicht und Volumen eines Produkts optimal berücksichtigt werden, sodass es im Ladenregal entsprechend präsentiert werden und hierdurch mit anderen Produkten konkurrieren kann.


Co-Packing

Das Co-Packing ist eine Verpackungslösung, bei der im Auftrag des Kunden und unter seinen Markennamen oder Handelsmarken, Produkte verpackt, umverpackt oder beigepackt werden. Beim Co-Packing handelt es sich nicht um die Herstellung von Verpackungen, sondern vielmehr um die Verpackungsdienstleistung. Beim Co-Packing bietet der Dienstleister individuelle Lösungen an, die den Anforderungen des Unternehmens, das die Verpackung seiner Produkte nicht selbst abwickeln kann, gerecht werden.

Kunden, die auf eine Co-Packing-Lösung zurückgreifen, sind vielfältig. Diese reichen von Herstellern, über (Zwischen-)Händler, Logistik- und Transportunternehmen, bis hin zu Groß- und Einzelhändlern. Co-Packing ermöglicht dem Kunden nicht nur eine Kosten-, sondern auch eine Zeitersparnis. Diese Zeit kann der Kunde dafür nutzen, sich auf sein eigenes Kerngeschäft zu konzentrieren.

Dem fachlichen und organisatorischen Know-how des Verpackungsdienstleisters, die optimale Verpackungslösung für das jeweilige Produkt anbieten zu können, kommt beim effektiven Co-Packing besondere Bedeutung zu.

Effektives Co-Packing erfordert fachliches und organisatorisches Know-how des Verpackungsdienstleisters, um die passende Verpackungslösung für das jeweilige Produkt anbieten zu können. Dies bedarf eines tiefen Verständnisses für den Markt, in dem sich das Produkt behaupten muss, sowie einer umfassenden Kenntnis über die logistischen Bedingungen, unter denen es weiterverarbeitet, transportiert und gelagert wird.

Co-Packing ist daher stark auf das Know-how, die Branchenerfahrung und das Branchenetzwerk des Verpackungsdienstleisters angewiesen. Ebenso wichtig sind dessen uneingeschränkter Zugriff auf die notwendige technische Ausrüstung sowie die entsprechenden Rohmaterialien.


Customization

Die internationalen Märkte sind von kontinuierlicher Innovation und wachsender Spezialisierung geprägt. Hier ist Customization nicht nur der Schlüssel dafür, das Überleben eines Produkts und dessen Markennamen zu sichern, sondern auch der Garant für langfristigen Erfolg auf dem Markt.

Dieser Trend gilt nicht nur für das Produkt selbst, sondern auch für seine Verpackung: Customization spielt eine entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Vermarktung von Produkten und gewährleistet nebenbei deren Schutz und eine sichere Lagerung.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten beim Customization, die den Herstellern und Händlern zur Verfügung stehen. Diese orientieren sich für gewöhnlich an drei zentralen Kriterien:

merkmaleDen Eigenschaften und Merkmalen des Produkts,

versanddem für den Produktversand nötigen Transport und der Logistik,

Marketingder Marketingstrategie, die den Produktnamen und das Image untermauert.

Personalisierte Verpackung
Unterschiedliche Produkte benötigen unterschiedliche Verpackungen. Das Prinzip von Customization ermöglicht maßgeschneiderte Verpackungslösungen, abgestimmt auf die physikalischen und chemischen Eigenschaften eines Produkts.

Darüber hinaus hat das Customization bedeutenden Einfluss auf die erfolgreiche Präsentation eines Produkts am Markt.

Markengerechte Verpackung
Für Customization kann auf eine Vielzahl von Verpackungsmöglichkeiten zurückgegriffen werden, die speziell auf eine Marke bzw. ein Produkt abgestimmt sind. Das Ziel beim Customization ist eine multi-funktionale Verpackung, die ein Produkt nicht nur schützt, sondern es durch ihre Gestaltung auch optisch von der Konkurrenz abhebt.


Verpackungen nach Maß

Verpackungen nach Maß sind die Antwort auf die Herausforderungen bestimmter Produkte und deren spezieller Bedürfnisse. Auf einem Markt mit einer unüberschaubaren Produktvielfalt sind Verpackungen nach Maß ein wesentlicher Bestandteil, um Schutz und sichere Handhabung eines Produkts zu garantieren und zusätzlich dessen Wiedererkennungswert zu steigern.

Produzenten und Einzelhändler benötigen eine ganze Reihe an verschiedenen Verpackungen nach Maß. Diese sind in der Regel von Funktion und Eigenschaften des Produkts, von Handling, Transport und Logistik sowie von Art und Dauer der Lagerung abhängig.

marketing-1Eingehen auf individuelle Anforderungen

Unterschiedliche Produkte erfordern unterschiedliche Verpackungen. Verpackungen nach Maß ermöglichen maßgeschneiderte Verpackungslösungen, die auf die besonderen Eigenschaften eines Produkts ausgerichtet sind, wie zum Beispiel Gewicht, Konsistenz und Größe. Die Art der Verwendung des jeweiligen Produkts bestimmt gleichzeitig auch die Art der Verpackungen nach Maß, die für das Produkt am besten geeignet sind.

verstaerkter_schutzVorsicht, zerbrechlich!
Die Art und Weise, in der ein Produkt transportiert wird, bestimmt gleichzeitig die Anforderungen an die Verpackungen nach Maß.

Bei der Planung der Verpackungen nach Maß für bestimmte Produkte sollte demnach sowohl die Transportart (ob auf Straße oder Schiene, in der Luft oder auf dem Wasser) als auch der Zustand der jeweiligen Transportmittel berücksichtigt werden.


Display Verpackung

Eine Display Verpackung vereint die Stärken und Eigenschaften von Sekundärverpackung mit denen von verkaufsfördernden Erstverpackungen, um so die Sichtbarkeit und Zugänglichkeit eines Produkts im Einzelhandelsumfeld zu erhöhen.

Die Display Verpackung ist ein wirkungsvolles Mittel, um ein bestimmtes Produkt vorzustellen und wird häufig während Sonder- und Promotionaktionen eingesetzt. Im Gegensatz zur typischen Regalware bietet die Display Verpackung klare Vorteile, die sie für eine gezielte Marketingkampagne oder für die Einführung eines neuen Produkts besonders nützlich machen.

SichtbarkeitSichtbarkeit

Eine Display Verpackung ermöglicht dank ihres auffälligen Designs und bei prominenter Platzierung eine unübersehbare Präsentation der Produkte am Point-of-Sale.

flexibilitaetFlexibilität

Das Design der Display Verpackung kann entsprechend den Eigenschaften eines Produkts angepasst oder aufgrund einer bestimmten Marketingstrategie konzipiert werden. Die Möglichkeit der Personalisierung macht die Display Verpackung zu einem hervorragenden Werbemedium.

strategisches_marketingStrategisches Marketing

Ein weiterer Vorteil der Display Verpackung ist die Möglichkeit als Versuchsfeld für neue Produktmarkenstrategien zu fungieren. Eine Display Verpackung wird nur vorübergehend mit einer bestimmten Marke in Verbindung gebracht; ist das Konzept erfolgreich, kann es ausgeweitet, erneuert oder in das bestehende Image integriert werden. Falls das Konzept nicht funktioniert, kann es zugunsten einer besseren Kampagne verworfen werden.


Exportverpackungen

Der Begriff Exportverpackungen wird im Zusammenhang mit Materialen und Prozessen verwendet, welche die Unversehrtheit des Produkts und auch seines Markennamens gewährleisten sollen. Hochwertige Exportverpackungen sollten folgenden Ansprüchen gerecht werden:

langlebigkeitSchutz

Exportverpackungen müssen kompakt, luft- und wasserdicht sein, um das Produkt lückenlos zu schützen.

merkmaleIndividuelle Lösungen

Exportverpackungen sollten so individuell sein wie das Produkt selbst und dessen Beschaffenheit, Größe und Abmessungen sowie dem Transportmittel (lose, Stückgut oder Seecontainer) genau entsprechen.
Beispiele für Standard-Exportverpackungen sind: Holzkisten für leichte oder schwere Lasten, ein- oder zweilagige Holz-Paletten, Verschläge, Wellpappe-Bögen und -Kartons, Luftpolsterfolie und industrielle Schrumpfverpackung, Polyethylen- und Alufolie.

versandHandling, Transport und Lagerung

Exportverpackungen müssen berücksichtigen, wie das Produkt abgefertigt und gelagert wird, welchen Bedingungen es beim Transport ausgesetzt ist und wohin es transportiert wird. Sie sollten die Handhabung des Produkts vereinfachen und multimodalen Transport (See, Schiene, Straße und Luft) berücksichtigen sowie Änderungen in der Infrastruktur und klimatischen Bedingungen (Feuchtigkeit, Temperatur) angepasst sein.

kostenersparnisWirtschaftlichkeit

Gut durchdachte Exportverpackungen sind so leichtgewichtig und raumsparend wie nur möglich. Gleichzeitig verwenden sie die am besten verfügbaren Rohmaterialien, um Transportkosten zu senken und den Schutz sowie die sichere Abfertigung des Transportguts zu maximieren.


Gift Card Packaging

Richtiges Informations-Management ist ein entscheidender Bestandteil jeden modernen Fertigungs- und Handelsunternehmens. Modernes Gift Card Packaging ermöglicht bzw. erleichtert dem Händler die Verwaltung und Steuerung der Informationen, die bei der Verpackung von Gift Cards anfallen.

Gift Card Packaging zielt darauf ab, einzelne Gift Cards als Teil eines Multipacks sowohl einen Einheits-Barcode als auch einen Gruppen-Barcode zuzuordnen. Die Informationszuordnung beim Gift Card Packaging wird dabei während des automatisierten Verpackungsprozesses vorgenommen, was Zeit und Betriebskosten spart.

Gift Card Packaging und Daten-Management 
Hinter effizientem Gift Card Packaging steckt eine anspruchsvolle und umfassende IT-Unterstützung. Jede einzelne Gift Card ist im System registriert und erzeugt so wertvolle Verbraucherdaten.
Die beim Gift Card Packaging generierten Daten ermöglichen es einem Unternehmen, Echtzeit-Analysen über den Kundengebrauch der Gift Cards vorzunehmen. Diese Informationen sind wiederum für die Planung von Marketing- und Vertriebsstrategien von größter Wichtigkeit.

Kennen Sie Ihren Markt?
Verbraucher-Trends, die sich ständig verändern und weiterentwickeln, erfordern ein ausgereiftes und intuitives Daten-Management-System, um mit ihren Produkten Schritt halten zu können. Die IT-Lösung beim Gift Card Packaging erfasst Unmengen von Daten, die bereits während des Verpackungsprozessse und bis zur Kartenaktivierung beim Kauf aufgezeichnet werden. Damit stellen sie statistisch relevante und nützliche Informationen zur Verfügung, die für die Verbesserung oder Anpassung einer Markenstrategie genutzt werden können.


Industrieverpackung

Eine Industrieverpackung wird eingesetzt, um ein Produkt während oder nach der Produktion zu verpacken. Dies kann direkt im Produktionswerk erfolgen oder an einem externen Verpackungsstandort. Eine Industrieverpackung erfordert spezielle an das jeweilige Produkt angepasste individuelle Verpackungslösungen.

LagerungSchutz und Erhalt während der Lagerung

Die Industrieverpackung unterscheidet sich von anderen Verpackungsarten in der Art des Schutzes, die sie für längerfristige Lagerung gewährleistet. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Festigkeit und Stärke des verwendeten Materials sowie auf einen sicheren Schließ- und Arretier-Mechanismus gerichtet.

Darüber hinaus sollte bei der Industrieverpackung höchster Wert auf die Erhaltung des Produkts während der Lagerung über längere Zeiträume gelegt werden, während das Produkt luftdicht verschlossen und frei von äußerer Verschmutzung bleibt.

WerkstoffeMaßgeschneiderte Werkstoffe

Eine maßgeschneiderte Industrieverpackung ist nur so gut wie das Material, das sie verwendet. Da industrielle Güter oft schwer, unhandlich, empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen oder gefährlich ist, verwendet eine Industrieverpackung folgende Materialien:

  • rostfreien Stahl
  • Wellpappe, Kartonagen und Faserplatten
  • Holz, z. B. für Sperrholz-, OSB- und QSB-Platten, Durelis-Platten (massive und Gitter-Holzkisten, Holz-Paletten)
  • Kunststoff und Folien (hochbelastbare Schrumpfverpackung, PE-, Alu-, VCI-Folien)

Internationale Normen
Eine Industrieverpackung muss den internationalen Verpackungsnormen sowie den Anforderungen der Qualitätskontrollen entsprechen, sowohl in den Herstellungs- als auch in den Bestimmungsländern.


Multipack

Es gibt keine ökonomischere Verpackungslösung für sogenannte Gift Cards (Geschenkkarten) als das Gift Card Multipack. Dieses erlaubt es Einzelhändlern, ihren Kunden den ganzen Verbrauchernutzen von einzelnen Gift Cards mit dem zusätzlichen Kostenvorteil von Mengenrabatten anzubieten.

Ein Gift Card Multipack wird durch ein technisch ausgereiftes Datenverarbeitungssystem unterstützt und muss an der Kasse nur einmal eingelesen werden. Durch diesen einzigen Scan werden alle Karten im Multipack erfasst.

Elegante Verpackung
Gift Cards werden weltweit immer beliebter. Die Idee, ein wertvolles Geschenk in einer schäbigen Verpackung zu präsentieren, ist undenkbar. Das Gleiche gilt auch für ein Gift Card Multipack. Auch dieses benötigt eine Verpackung, die seinem Wert entspricht.

Kreative Geschenkmöglichkeiten
Ein Gift Card Multipack bietet sich vor allem dann an, wenn man Glückwünsche zum Ausdruck bringen oder einem Geschenk eine persönliche Note verleihen will. Ein Multipack ist darüber hinaus eine beliebte Möglichkeit, einer einzelnen Person ein vielfältiges Geschenk zu überreichen oder verschiedene einzelne Geschenke an mehrere Personen gleichzeitig zu verteilen.

Markenverpackung
Ein Gift Card Multipack dient nicht nur dazu, die Attraktivität des Produkts zu erhöhen, sondern ist gleichzeitig auch ein wirksames Marketinginstrument, insbesondere weil die Verpackung häufig nicht gleich nach dem Kauf des Packs entfernt wird. Ein Gift Card Multipack ist deswegen eine beliebte Maßnahme, um einen Markennamen auch über einen etwas überdauernderen Zeitraum hinweg zu präsentieren.


Überseeverpackung

Eine Überseeverpackung ist auf den Schutz, das Handling und den Transport von Waren in der Luft- und Seefracht ausgerichtet. Deshalb weist diese viele Ähnlichkeiten mit Export- und Transportverpackungen auf.

Bei der Überseeverpackung hat der Schutz der Waren während des Transports höchste Priorität. Dies setzt voraus, dass sowohl geeignete Materialien als auch auf das jeweilige Produkt abgestimmte individuelle Designs verwendet werden. Eine Überseeverpackung sorgt für ein einfaches Handling des Produkts, damit dieses stets angemessen transportiert werden kann.

Eine Überseeverpackung ist vom Gewicht her so leicht wie möglich, um Versandkosten zu reduzieren und das Handling zu erleichtern. Außerdem muss eine Überseeverpackung für lange Lagerzeiten geeignet und so konzipiert sein, dass sie möglichst wenig Platz in Anspruch nimmt: Die Verpackung muss stapelbar sein.

Eine professionelle Überseeverpackung macht ein Industriegut gegen die jeweiligen infrastrukturellen und klimatischen Bedingungen während des Transports unempfindlich. Vor allem erhebliche Temperaturschwankungen, der Zustand der Infrastruktur während der langen Transportwege sowie die Dauer der Lagerung sind maßgeblich dafür, welche Verpackung zum Einsatz kommt.

Konsistenz, Form und Größe der einzelnen Industriegüter sollen durch eine Überseeverpackung geschützt und erhalten bleiben.


Verpackungsdienstleister

Verpackungsdienstleister sind spezialisierte Unternehmen mit dem Ziel, den anfallenden Verpackungsbedarf von Herstellern, Vertriebshändlern sowie Groß- und Einzelhändlern abzuwickeln und zu optimieren. Beispiele für Verpackungsdienstleister sind Abpackbetriebe, Spezialpackbetriebe und Verpackungshersteller.

Für ein Unternehmen, welches ein bestimmtes Produkt herstellen, vertreiben oder verkaufen möchte, ist es oft ineffizient, dieses Produkt selbst zu verpacken; das Unternehmen wählt stattdessen einen externen Verpackungsdienstleister für diese Aufgaben.

Aufgrund der technischen Kompetenz, Verfügbarkeit der entsprechenden Geräte sowie langjähriger Erfahrung in Konzeption und Umsetzung von Verpackungslösungen für verschiedene Unternehmen sind Verpackungsdienstleister in der Lage, diese Nachfrage wesentlich effizienter als die meisten Unternehmen abzuwickeln.

Des Weiteren ist ein renommierter Verpackungsdienstleister ständig wechselnden Anforderungen und Produktsortimenten ausgesetzt und ist deshalb fähig, verschiedenste Verpackungslösungen anzubieten.

Die Vorteile der Massenproduktion ermöglichen dem Verpackungsdienstleister kosteneffiziente Verpackungslösungen, ohne dabei Abstriche bei Qualität oder Service machen zu müssen. Diese Vorteile können so auch an den Kunden weitergegeben werden.

Zuverlässige und effiziente Verpackungsdienstleister verstehen die Bedürfnisse und Ziele ihrer Kunden und können entsprechende maßgeschneiderte Produktlösungen entwickeln.

Die meisten Verpackungsdienstleister bieten ihren Kunden standardisierte Lösungen an. Die Renommiertesten der Branche stechen darüber hinaus durch persönlichen Service und maßgeschneiderte Kundenlösungen hervor.


Verpacker

Ein Verpacker kann als spezialisierter Dienstleister bezeichnet werden, der darauf ausgerichtet ist, den Verpackungsanforderungen von Herstellern, Lieferanten. Distributoren, Spediteuren, Großhändlern und Einzelhändlern gerecht zu werden.

Ein Unternehmen, das ein bestimmtes Produkt herstellt, vertreibt oder verkaufen will, hat vielfältige Gründe dafür, seine Ware nicht selbst zu verpacken, sondern entscheidet sich stattdessen dafür, diese Aufgabe einem Verpacker zu übertragen.

Bei der Auswahl des richtigen Verpackers muss man auf bestimmte Eigenschaften des zukünftigen Dienstleisters achten:

vertrauenRechtschaffenheit und Vertrauenswürdigkeit

Wie in jedem anderen Geschäftsbereich ist das Vertrauen in den Verpacker unerlässlich, um eine partnerschaftliche Zusammenarbeit aufzubauen. Klarheit, Transparenz und Einfachheit sind gute Indikatoren für die Rentabilität der Geschäftsbeziehung zwischen Kunde und Verpacker.

flexibilitaetFlexibilität

Ein guter Verpacker muss in der Lage sein, viele unterschiedliche Projektarten abzuwickeln und Lösungen für ein breites Produktspektrum zu bieten, ob groß oder klein, stabil oder zerbrechlich, spezialisiert oder standardmäßig etc..

ServiceIndividueller Service

Jeder zuverlässige und erfolgreiche Verpacker muss die Bedürfnisse und Zielsetzungen seiner Kunden verstehen und entsprechende, darauf maßgeschneiderte Lösungen entwickeln.

kostenersparnisKostenersparnis durch Massenproduktion

Einer der primären Gründe für die Zusammenarbeit mit einem Verpacker ist es, von seiner hohen Leistungsfähigkeit und Flexibilität sowie den Vorteilen einer Massenproduktion zu profitieren.


Verpackungsdienstleistung

Es gibt heutzutage keinen Wirtschaftszweig und keine Branche, die nicht in irgendeiner Form direkten oder indirekten Gebrauch von einer Verpackungsdienstleistung macht. Die von einem bestimmten Unternehmen benötigte oder ausgewählte Verpackungsdienstleistung ist von den jeweiligen strategischen Erfordernissen und dem Geschäftsmodell abhängig.


verpackungsloesungenExport- und Industriegüterverpackung

Exportgüter und -waren erfordern eine Verpackungsdienstleistung, die besonderen Wert auf Kompaktheit und Stabilität legt und vereinfachte Handhabung sowie Versand des verpackten Produkts beim Transport ermöglicht. Industriegüter erfordern eine Verpackungsdienstleistung, die darauf ausgerichtet ist, die physische und chemische Beschaffenheit eines Industrieprodukts während Transport und Lagerung zu erhalten.

automatisiertAutomatisierte Verpackungsprozesse

Automatisierte Verpackungsprozesse können nur durch Verpackungsdienstleistungen, die mittels Fließband durchgeführt werden, erreicht werden. Diese Prozesse sind für große Produktionsmengen konzipiert. Beispiele automatisierter Verpackungen sind Kartonagen, Blister- und Gift Card Verpackungen.

werbeverpackungWerbe- und Display-Verpackung

Bei der Produkt-Präsentation ist man auf eine Verpackungsdienstleistung angewiesen, die auf wirksame Werbung für ein Produkt und dessen Markennamen in einem konkurrierenden Einzelhandelsumfeld ausgerichtet ist.

markengerechte_verpackungErstverpackung

Als die möglicherweise vielschichtigste und facettenreichste Art der verfügbaren Verpackungsdienstleistung zielt die Erstverpackung von Verbrauchsgütern darauf ab, die Unversehrtheit eines Produkts zu gewährleisten und gleichzeitig seine Werbewirksamkeit zu erhöhen.

VerpackungSekundäre Verpackung

Unterschiedliche Wirtschaftszweige haben unterschiedliche Verpackungsanforderungen und damit den Bedarf einer maßgeschneiderten, anwenderbezogenen und multi-funktionalen Verpackungsdienstleistung geweckt.


Verpackungsdienstleistungen

Jedes Unternehmen – in jeder Branche – macht direkten oder indirekten Gebrauch von Verpackungsdienstleistungen. Je nach Wunsch und Anforderung des jeweiligen Unternehmens sowie des jeweiligen Produkts gibt es ein breites Sortiment an verfügbaren Verpackungsdienstleistungen.

versandExport- und Industriegüterverpackung

Verpackungsdienstleistungen für die Zielgruppe Exportgüter messen der Kompaktheit und Stabilität besondere Bedeutung bei und ermöglichen dadurch vereinfachte Handhabung und Versand des verpackten Produkts beim Transport.

Industriegüter erfordern Verpackungsdienstleistungen, die darauf ausgerichtet sind, die physische Beschaffenheit des Produkts – besonders während des Transports und der Lagerung – zu erhalten.

automatisiertAutomatisierte Verpackungsprozesse

Automatisiertes Verpacken setzt Fließband-Verpackungsdienstleistungen voraus, welche auf Produkte wie Kartonagen, Blister- oder Gift Card Verpackungen zugeschnitten sind.

werbeverpackungWerbe- und Display-Verpackung

Bei der Produkt-Präsentation ist man auf eine Reihe von Verpackungsdienstleistungen angewiesen, die auf wirksame Werbung für ein Produkt und seinen Markennamen in einem konkurrierenden Einzelhandelsumfeld ausgerichtet sind.

markengerechte_verpackungErstverpackung

Als möglicherweise vielschichtigste und facettenreichste aller verfügbaren Verpackungsdienstleistungen zielt die Erstverpackung von Verbrauchsgütern darauf ab, sowohl die Unversehrtheit eines Produkts zu gewährleisten als gleichzeitig auch dessen Werbewirksamkeit zu erhöhen.

VerpackungSekundäre Verpackung

Unterschiedliche Wirtschaftszweige haben unterschiedliche Verpackungsanforderungen und damit den Bedarf an maßgeschneiderten, anwenderbezogenen und multi-funktionalen Verpackungsdienstleistungen geweckt.

Maßgeschneiderte Verpackung dient nicht einfach nur dem Schutz von Gütern und dazu, Handhabung und Transport zu vereinfachen oder eine Werbekampagne zu starten; im Idealfall erfüllt sie all diese Aufgaben gleichzeitig.


Verpackungslösung

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Hersteller, Lieferanten, Einzelhändler und andere Beteiligte in der Branche ist es, Zugang zu einer umfassenden Verpackungslösung zu haben, die rund um ihre spezifischen Bedürfnisse und deren Produkte aufgebaut ist.

Verpackungsdienstleister wie Deufol sind aufgrund ihres technischen Know-hows und ihrer Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Branchen bestens darauf ausgerichtet, ihren Kunden eine umfangreiche Verpackungslösung anzubieten.

Die optimale Verpackungslösung kann stark variieren, angefangen von einmaligen maßgeschneiderten Lösungen, die auf spezielle Produkte oder Märkte zugeschnitten sind, bis hin zu pauschalen, standardisierten Möglichkeiten für breite Anwendungsbereiche.

Wie man die vorteilhafteste Verpackungslösung für einzelne Geschäftsbereiche findet, ist von bestimmten festgelegten Schlüsselkriterien abhängig.

Kennen Sie Ihr Produkt
Die Merkmale, physikalischen Eigenschaften und besonderen Anforderungen eines Produkts beeinflussen die ausgewählte Verpackungslösung. Die Verpackungslösung hängt ferner von der Art und Weise ab, in welcher das Produkt gehandhabt, befördert und gelagert wird.

Kennen Sie Ihren Markt
Wirksame Marken- und Werbestrategien hängen stark davon ab, eine angemessene Verpackungslösung zu finden, die am besten zu der gewählten Marketingkampagne passt. Die richtige Verpackung ist unerlässlich für den erfolgreichen Aufbau einer Markenidentität auf den Verbrauchermärkten.

Denken Sie multi-funktional
Multifunktionalität ist von höchster strategischer Bedeutung bei der Wahl einer praktikablen Verpackungslösung.


Verpackungslösungen

Verpackungslösungen sind aus den individuellen Anforderungen der vielen verschiedenen Hersteller, Lieferanten, Einzelhändler und anderen Beteiligten entstanden, die bei der Verpackung eines bestimmten Produkts oder einer Produktpalette beteiligt sind.

Verpackungsdienstleister wie Deufol sind wegen ihres technischen Know-hows und ihrer Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Branchen bestens darauf ausgerichtet, ihren Kunden umfangreiche Verpackungslösungen anzubieten.

Verpackungslösungen können stark variieren, angefangen von einmaligen maßgeschneiderten Lösungen, die auf spezielle Produkte oder Märkte zugeschnitten sind, bis hin zu standardisierten Möglichkeiten für breite Anwendungsbereiche.

Wie man die vorteilhaftesten Verpackungslösungen für einzelne Geschäftsbereiche findet, ist von bestimmten festgelegten Schlüsselkriterien abhängig.

Kennen Sie Ihr Produkt
Die Merkmale, physikalischen Eigenschaften und besonderen Anforderungen eines Produkts beeinflussen die ausgewählten Verpackungslösungen am meisten. Verpackungslösungen hängen ferner auch von der Art und Weise ab, in welcher die einzelnen Produkte gehandhabt, befördert und gelagert werden.

Kennen Sie Ihren Markt
Wirksame Marken- und Werbestrategien hängen stark davon ab, angemessene Verpackungslösungen zu finden, die am besten zu der gewählten Marketingkampagne passen. Die richtige Verpackung ist unerlässlich für den erfolgreichen Aufbau einer Markenidentität auf den Verbrauchermärkten.

Denken Sie multi-funktional
Moderne Verpackungslösungen streben mehrheitlich danach, all diese Vorteile in einem einzigen Angebot zu kombinieren. Hierdurch entstehen hohe Synergie- sowie Kosten-Nutzen-Effekte für ein Unternehmen.


Verpackungslogistik

Verpackungslogistik bezeichnet die Geräte und Prozesse, die von Verpackungs­dienst­leistern eingesetzt werden, um den Anforderungen ihrer verschiedenen Kunden gerecht zu werden. Verpackungslogistik ist immer stark abhängig vom Produkt sowie der Art der Verpackung. In der Regel lassen sich grob zwei Kategorien unterscheiden: die technische Verpackungslogistik sowie die für das Datenmanagement.

Technische Verpackungslogistik
Die Geräte und Prozesse, die für automatisierte und teilautomatisierte Verpackungslösungen verwendet werden, zählen zur technischen Verpackungslogistik. Sie bestehen aus Maschinen und Komponenten, die für bestimmte Arten von Verpackungen, wie zum Beispiel Kisten, Paletten, Blister- und Kartonverpackungen, entwickelt wurden. Den meisten Verpackungsdienstleistern stehen mehrere Arten der technischen Verpackungslogistik zur Verfügung, um die Anforderungen ihrer unterschiedlichen Kunden und deren Produkte zu erfüllen. 
Einige Beispiele für technische Verpackungsgeräte sind Schlauchbeutelmaschinen, Schrumpf- und Skin-Verpackungsmaschinen, Palettierungs- und Kistenbausysteme und viele mehr.

Verpackungslogistik für das Datenmanagement
Durch den multifunktionalen Charakter moderner Verpackungen werden umfangreiche Datenmengen erzeugt, was wiederum sehr wertvoll für den Hersteller und/oder Vertreiber eines bestimmten Produkts sein kann (Barcode-Verpackungen ermöglichen beispielsweise Tracking-Verfahren ). Die dafür benötigten Informationen erfordern eine komplexe und ausgeklügelte Verpackungslogistik für das Datenmanagement. 
Dies gilt besonders im Fall von sogenannten Gift Cards (Geschenkkarten) und Gift Card Multipacks: Ein umfassendes Datenmanagementsystem garantiert hier die gleichzeitige Erfassung der Packs sowie jeder einzelnen im Pack enthaltenen Karte. Desweiteren geben die erhobenen Daten wertvolle Informationen über deren Verkauf, Vertrieb und letztlich auch ihren Konsumpreis.


Promotion Verpackung

Der Begriff Promotion Verpackung steht für eine Produktverpackung, die sowohl Produkt-Image als auch Marke stärken sollen. Das höchste Ziel einer Promotion Verpackung ist die effektive Vermarktung und Präsentation eines Produkts, wofür Oberfläche, Größe, Form und das Material der Verpackung so gut wie möglich genutzt und an das Produkt und dessen Image angepasst werden.

Der moderne Einzelhandel fordert stets nach neuen Innovationen und mehr Kreativität der Promotion Verpackung, da das ständig wachsende Produktangebot um Ladenfläche und die Aufmerksamkeit der Kunden konkurriert.

Nachfolgend sind einige der besonders wichtigen Merkmale einer gelungenen und erfolgreichen Promotion Verpackung aufgeführt:

SichtbarkeitBlickfang 

Eine Promotion Verpackung sollte zu allererst für ein Produkt werben und die Aufmerksamkeit des Verbrauchers darauf ziehen – der Verbraucher darf dennoch durch die Verpackung nicht vom eigentlichen Produkt abgelenkt werden.

merkmaleMaßgeschneidert 

Promotion Verpackung kann einfarbig oder bunt sein, schick oder schlicht, sachlich oder lässig, nüchtern oder humorvoll. Die Gestaltung hängt von der angesprochenen Zielgruppe ab. Ein Patentrezept gibt es nicht.

verpackungsloesungenSchlichtheit – weniger ist mehr 

Eine gelungene Promotion Verpackung sollte komplizierte oder aufwendige Werbung vermeiden, da dies die Aufmerksamkeit des Verbrauchers vom eigentlichen Produkt ablenken kann. Die Menge an Informationen, die auf einer Promotion Verpackung angegeben wird, sollte auf ein für das Produkt notwendiges Minimum beschränkt werden.

FokusFokus 
Folgen Sie einem Leitmotiv und gehen Sie dabei sparsam mit der vorhandenen Werbefläche um – zu viel Information sollte vermieden werden.


Sekundärverpackung

Unter einer Sekundärverpackung versteht man Verpackungen, die für die Zusammenfassung verschiedener vorverpackter Produkte verwendet werden (die erste Verpackungsschicht, in direktem Kontakt mit dem Produkt, wird Erstverpackung genannt).

Da die Sekundärverpackung keinen direkten Kontakt mit dem eigentlichen Produkt hat, unterscheiden sich Einsatz und Anwendung gewöhnlich von jenen für Erstverpackungen, obwohl sich die Zielsetzungen beider Arten hin und wieder überschneiden können. Die zentralen Funktionen einer Sekundärverpackung sind

  1. Markenbildung & Display. Die Sekundärverpackung spielt eine entscheidende Rolle bei der Marketingstrategie für das Produkt. Dies ist v. a. im Fall von Display-Verpackungen von besonderer Bedeutung.

  2. Logistik und Transport. Die Sekundärverpackung dient dazu, mehrere Produkte zusammenzufassen, um Abwicklung, Transport und Lagerung zu vereinfachen. Das bedeutet, dass eine Sekundärverpackung Folgendes leisten muss:

ergaenzende_services_inhouserelativ große Mengen an erstverpackten Produkten fassen.

versanddas Produkt sicher zu Händlern, Distributoren oder Verbraucher bringen.

Lagerdie Erstverpackung während der Lagerung im Originalzustand belassen.

 


Die Sekundärverpackung soll nicht nur das Produkt schützen, sondern auch die Erstverpackung selbst, welche für den Verbraucher oft die sichtbarste Verpackung in Verkaufsauslagen ist.

Die bekanntesten Beispiele von Sekundärverpackung umfassen Pappkartons, Werbedisplays und Karton-/Kunststoffkisten.


Transportverpackungen

Transportverpackungen konzentrieren sich auf die Verpackungsanforderungen von Transportgütern, besonders jener Güter, die per Straße oder Schiene über Land transportiert werden (im Gegensatz zu Überseeverpackungen). Transportverpackungen sind in der Regel für den regionalen Transport bzw. für Kurzstrecken konzipiert (siehe Exportverpackungen für den internationalen Transport) und müssen daher auf die örtlichen Bedingungen und Erwartungen abgestimmt sein.

verstaerkter_schutzSchutz

Primär dienen Transportverpackungen dem Schutz von Transportgütern. In Anbetracht der Beschaffenheit der Infrastruktur von Straßen und Schienen sollten Transportverpackungen so beschaffen sein, dass sie unbeabsichtigte Erschütterungen oder Unfälle jeglicher Art abdämpfen und dass sie gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, übermäßige Temperaturen oder schlechtes Wetter schützen.

flexibilitaetFlexibilität

Transportverpackungen müssen die Möglichkeit mehrerer Transport-Phasen vor Ankunft des Produkts an seinem endgültigen Bestimmungsort mitberücksichtigen. Dies umfasst mehrmaliges Abladen, Wiederverpacken, Umladen und möglicherweise die (Zwischen-) Lagerung der Produkte. Transportverpackungen sollten daher flexibel genug sein, um diesen Prozess – wenn nötig – zu erleichtern.

merkmaleMaßgeschneiderte Lösungen


Transportverpackungen sollten so individuell wie das Produkt selbst und perfekt auf dessen Beschaffenheit, Größe und Abmessungen zugeschnitten sein. Der Schwerpunkt liegt hier auf Verpackungen, die leichtgewichtig, widerstandsfähig sowie einfach zu handhaben sind und die möglichst wenig Platz beanspruchen.


Gefahrgutverpackung

Gefährliche Materialien müssen für den sicheren Transport sowie die gefahrenfreie Lagerung gut verpackt werden. Hierfür wird spezielle Gefahrgutverpackung eingesetzt. Aufgrund des empfindlichen Charakters der Produkte kann Gefahrgutverpackung nur von erfahrenen Verpackungsspezialisten mit eigens angefertigten Materialien und in speziell konzipierten Verfahren angebracht werden.

Die meisten Waren, die eine Gefahrgutverpackung benötigen, bestehen aus chemischen Stoffen mit einer oder mehreren instabilen Komponenten, die bei falscher Handhabung oder Umweltkontakt eine Gefahr für die Umgebung darstellen können.

Zuerst soll eine Gefahrgutverpackung das verpackte Produkt stabilisieren und versiegeln, sodass sowohl das Produkt selbst als auch die mit dem Produkt in Berührung kommenden Personen geschützt werden. Gefahrgutverpackungen stellen eine Art Zweitverpackung (Sekundärverpackung) dar, die die Primärverpackung zusätzlich verstärkt und deren Handhabung bzw. die Weiterverpackung in Großpackungen erleichtert.

Das Anbringen von Labels spielt eine besonders wichtige Rolle bei Gefahrgutverpackung, da durch die Beschriftung auf richtige Handhabung, Transport und Lagerung des gefährlichen Materials hingewiesen wird. Eine falsche Kennzeichnung kann die Wirksamkeit einer Gefahrgutverpackung erheblich reduzieren und ein Risiko für die Personen darstellen, die mit dem Produkt in Berührung kommen.

Nicht zuletzt muss Gefahrgutverpackung den internationalen Normen und Vorschriften entsprechen, die von Land zu Land variieren können.


Verpackungsspezialist

Ein Verpackungsspezialist ist ein professioneller Anbieter von Verpackungsdienstleistungen für eine Vielzahl an Produkten, mit dem Ziel, dem Bedarf und den Ansprüchen der unterschiedlichsten Betriebe in der Produktionsindustrie gerecht zu werden.

Aufgrund des vielschichtigen nationalen und internationalen Handels ist die Verpackung zu einem wesentlichen Bestandteil einer tragfähigen Produktpalette geworden. Ein professioneller Verpackungsspezialist bietet zur Kernkompetenz Verpackung auch die für einen sicheren Transport und eine sichere Lagerung notwendigen Dienstleistungen.

Der Verpackungsspezialist ist auf einem Markt mit einer unüberschaubaren Produktvielfalt gefordert, viele unterschiedliche Anforderungen an eine Verpackung zu erfüllen und die jeweils passende Verpackungslösung zu finden. Internationale Premium-Kunden profitieren von den Kompetenzen, die ein Verpackungsspezialist über viele Jahre hinweg aufgebaut hat.Dazu gehören beispielsweise die Vorteile der Massenproduktion, maßgeschneiderte Produktlösungen, langjährige Prozesserfahrung und ein hervorragendes Betreuungsnetzwerk.

Ein professioneller Verpackungsspezialist bringt seine ganze Kreativität und sein Know-how zum Einsatz, wenn es darum geht, ein Produkt maßgeschneidert zu verpacken. Durch die Fähigkeit, um die Ecke zu denken und so Probleme zu lösen, unterscheidet sich ein Verpackungsspezialist von herkömmlichen Verpackern – er entwickelt ständig neue Ideen und Methoden, um die Produktivität zu steigern, Prozesse zu optimieren, Abfälle zu reduzieren und Kosten zu sparen.

Ein Verpackungsspezialist sollte sich zum Ziel setzen, den Prozess der Globalisierung zu erleichtern, indem er auf die Anforderungen seiner Kunden abgestimmte Verpackungslösungen bietet, ohne dabei die Bedürfnisse der Verbraucher aus den Augen zu verlieren. Auf diese Weise ist ein Verpackungsspezialist in der Lage, einen maßgeschneiderten Service anzubieten und dabei jedes Anliegen seiner direkten und indirekten Kunden zu berücksichtigen.